NJV-Duo fährt nach Baku

Anna-Monta Olek und Nicolas Kunze wurden für das European Youth Olympic Festival, das vom 20.-28. Juli 2019 in Baku (Azerbaijan) stattfinden wird, nominiert.

Foto links: Thomas Wetzel / Sportfotos24; Foto rechts: Falk Scherf / EJU

Im Rahmen des internationalen Trainingscamps, das jährlich im Anschluss an den EC in Berlin stattfindet, wurden auch dieses Jahr wieder die Nominierungen für die Jahreshöhepunkte der U18 bekannt gegeben. 
Aus niedersächsischer Sicht gab es gleich zwei erfreuliche Nachrichten. Anna-Monta Olek (Judo-Team Hannover), die in den vergangenen Monaten durch diverse internationale Medaillen, davon sogar zwei goldene, auf sich aufmerksam machte, wurde von der Bundestrainerin in der Gewichtsklasse -70 kg für das European Youth Olympic Festival nominiert. Zudem wird Nicolas Kunze (MTSV Aerzen) Deutschland beim EYOF vertreten. Der 60-Kilo-Athlet und Drittplatzierte der Deutschen Meisterschaften stach vor allem durch seinen fünften Platz beim stark besetzten Bremen Masters als bester Deutscher hervor und konnte sich so für die DJB-Auswahl in Baku empfehlen. 
Sowohl Olek, als auch Kunze sind mit dem Bundesadler auf der Brust vertraut. Schon im letzten Jahr komplettierten sie das deutsche Team bei der EM in Sarajevo. Das European Youth Olympic Festival, das alle zwei Jahre stattfindet und quasi das Jugendpendant zu den European Games der Erwachsenen darstellt, ist deshalb ein weiteres spannendes und reichlich verdientes Highlight in der Judo-Karriere der zwei Niedersachsen.  
In den nächsten zweieinhalb Monaten liegt der Fokus nun vollkommen auf der Vorbereitung für den vorläufigen internationalen Höhepunkt diesen Jahres, bevor es dann vom 20. bis 28. Juli ernst wird.