Jugendkader


Kaderstruktur und -kriterien

Ab 2019 führen wir im Jugendbereich neben dem Kernkader (U15) und dem Topkader (U18) noch einen Perspektivkader ein. In diesen werden Sportler nominiert, die den Anschluss an die beiden Kader (Kern- und Topkader) schaffen können.

Kaderkriterien:

  1. engagiertes und regelmäßiges Training
  2. Teilnahme an allen Bundessichtungsturnieren des DJB (U15, U16, U17), NJV Turnieren und in der U18 an den internationalen Turnieren in Bad Blankenburg und Bremen
  3. An- und Abmelden von Kadermaßnahmen und Turnieren beim Landestrainer
  4. sportliche Erfolge
  5. sportliche Perspektive (persönliche Einschätzung der Landestrainer)
  6. sportlich faires Verhalten (z.B. die Judo-Werte (auch von den Eltern/Trainern/Vereinsvertretern gegenüber anderen Sportlern/Eltern/Trainern/Vereinsvertreter))
  7. regelmäßige Teilnahme an NJV-Maßnahmen (Kaderlehrgängen, LLZ/BSP/LSP-Training, JASP-Training)
  8. Anerkennung der Anti Doping Regeln (www.gemeinsam-gegen-doping.de)
  9. kommunikatives, kooperatives und respektvolles Verhalten gegenüber dem Trainerteam und den anderen Kadermitgliedern

Die Mitglieder des Kernkaders U15 und Topkaders U18 sowie des Perspektivkaders erfahren besondere Förderung. Sie können zu nationalen und internationalen Lehrgängen und Wettkämpfen nominiert werden.

Allein die Sportler des Kernkaders tragen das Kaderabzeichen, das Kaderabzeichen darf nur von den Landestrainern Marc Blödorn und Gottfried Burucker vergeben werden. Alle die ein Kaderabzeichen vom letzten Jahr tragen und nicht mehr im Kernkader sind müssen dieses von ihrem Judogi entfernen.

Voraussetzung für eine Nominierung für den Perspektiv-, Kern- und Topkader und für Maßnahmen ist die Einhaltung der Kaderkriterien!!

In regelmäßigen Abständen wird der Stand des Perspektiv-, Kern- und Topkader überprüft und aktualisiert.


Kaderathleten

Durch ihre sportlichen Erfolge auf Landes- und norddeutscher Ebene und die Einhaltung der Kaderkrietrien haben sie sich für das Jahr 2019 bereits hervorgetan. – Nun arbeiten die Nachwuchs-Judoka daran, im nationalen Vergleich in ihrer Gewichtsklasse gut abzuschneiden. Betreut durch ihre Heim-, Stützpunkt- und Landestrainer feilen die Mitglieder des Kern- und Perspektivkaders an ihrer technischen, taktischen, athletischen und mentalen Stärke. 


Kernkader U15

Matti Göbel

Verein: Judo-Team Hannover

Mortaza Suha

Verein: Judo-Team Hannover

Rayane Chenine

Verein: Judo-Crocodiles Osnabrück

Liam Sonnemann

Verein: Braunschweiger JC

Daniel Gergert

Verein: Judo Crocodiles Osnabrück

Tim Pfeiffer

Verein: Braunschweiger JC

Patrick Böttcher

Verein: VfL Stade

Jakob Laarmann

Verein: VfL Germania Leer

Thilo Meyer

Verein: Judo-Crocodiles Osnabrück

Phillip Sauer

Verein: Judo in Holle

Bektur Botpaev

Verein: VfL Hameln

Wilhelm Fahnenstil

Verein: Budokwai Garbsen

Skadi Koster

Verein: Judo-Tiger Rot-Weiß Visbek

Liv Grete Löhner

Verein: Braunschweiger JC

Lara Pfeiffer

Verein: Braunschweiger JC

Leny Schubert

Verein: VfL Grasdorf

Tabatha Knippler

Verein: VfL Germania Leer

Svea Teßmer

Verein: SV Nienhagen

Mariella Pöllig (Kopie 1)

Verein: VfL Grasdorf


Perspektivkader U15

Thorge Klöcker

Verein: Judo-Crocodiles Osnabrück

Giorgi Bedoshvili

Verein: Eintracht Hildesheim

Arssen Haumann

Verein: Budokwai Garbsen

Anis Hermez

Verein: Judo-Team Hannover

Ferdinand Mrozik

Verein: VfL Grasdorf

Vincent Bücker

Verein: Judo-Crocodiles Osnabrück

Anton Bondar

Verein: PSV Oldenburg

Christian Wilhelm

Verein: Eintracht Hildesheim

Dominik Hertel

Verein: TK Jahn Sarstedt

Eva Hangyi

Verein: Lingener Judo-Verein

Tiara Bettels

Verein: SV Nienhagen

Jette Wellnitz

Verein: Judo-Team Hannover

Lilian Bücker

Verein: Judo-Crocodiles Osnabrück

Mia Gallinat

Verein: SV Nienhagen

Marleen Hupp

Verein: Braunschweiger JC

Lenya Hupp

Verein: Braunschweiger JC

Saskia Wübbenhorst

Verein: VfL Germania Leer