Judo-Sommerschule

„Judo-Verrückte treffen sich für eine Woche um Judo zu machen“ – das Konzept scheint einfach und ist deshalb so ansprechend. Die Judo-Sommerschule ist eine feste Größe innerhalb des NJV und wird 2019 zum 24. Mal stattfinden.

Was 1996 unter der Leitung von Matthias Scheller in Clausthal Zellerfeld begann, führte über Aurich, Osnabrück, Ihlow, Rotenburg/Wümme, Hildesheim bis nach Hannover. Besondere Stärke der Sommerschule ist das Facettenreichtum an Referentinnen und Referenten: Technikexperten und -expertinnen, aktuelle und ehemalige Wettkämpfer und Wettkämpferinnen,  Vereins-, Stützpunkt- oder Landestrainer und –trainerinnen, Kata- und SV-Experten und –Expertinnen gestalten die zahlreichen Trainingseinheiten.

So ist es den Teilnehmern und Teilnehmerinnen ist es möglich, im Rahmen der Judo-Sommerschule Kyu- und Dan-Prüfungen abzulegen. Die Prüfungsplätze sind in der Regel sehr schnell ausgebucht.

Die Sommerschule 2019 finden vom 15. bis 20. Juli 2019 statt. 

Diese Veranstaltung ist für ehrenamtlich oder nebenberuflich Tätige als Bildungsveranstaltung anerkannt von der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung mit Bescheid vom 27.11.2018 gemäß § 10 Abs. 1 NBildUG unter der Veranstalter-Nummer: 1213/224 und der VA-Nr: 19-68576.

 

 

Ansprechpartner

Breitensportreferent

Jens Wendtland
Alter Grenzweg 12
29614 Soltau
E-Mail: Mail